Freitag, 30. Juli 2010

Agnes Feders Tagebuch


Ru-dong (sprich: Shu-dung) in der Qigong - Übung ist Tun ohne Machen, ist Bewegung, die aus dem Selbst fließt, ungedacht, natürlich. Bekannte Bewegungsabläufe gehen in einander über, in neuen und alten Variationen, so, wie es fließen möchte. Nach Feldenkrais wird dies selbstinduzierte Bewegung genannt und ist durchaus auch Indikator dafür, wo wir in unserer Entwicklung stehen.

Doch vorallem ist es eine erfüllende Form der Übung, die ich immer öfter das Bedürfnis habe zu erleben.

Samstag, 10. Juli 2010

Agnes Feders Tagebuch


Oh ja! Ein paar Tage Steiermark, das ist genau das, was ich brauche!

Meine Freundin hat mich spontan eingeladen, ich habe spontan zugesagt - ohne Chef zu fragen - der glücklicherweise spontan JA gesagt hat - ich packe also spontan meine Reisetasche und fahre los in einen Spontanurlaub.

Soll noch einer sagen, ich wäre nicht spontan...

Donnerstag, 1. Juli 2010

Agnes Feders Tagebuch


Free MagistaAnna!

Es war nicht leicht, dieses Trumm von einem Fisch in den Kübel zu bringen. Widerstand, Panik - am Ende war ich vollkommen nassgespritzt, aber MagistaAnna im Kübel. Dann der Transport...ich am Scooter den Berg runter zur netten Nachbarin, die das Biotop hat. Dachte schon, der Fisch schwimmt am Ende mit dem Bauch nach oben. Falsch gedacht. MagisterAnna ist eine ganz zähe Dame.

In dem Augenblick, als sie aus dem Küberl heraus in die Freiheit schwamm, ist mein Herz vor Freude gehüpft! Was muss das erst für ein Gefühl für den Fisch gewesen sein, dem gläsernen Gefängnis entkommen, in einer natürlichen Umgebung, zwischen Schilf und Seerosen zu grundeln...jetzt ist mein Gewissen wieder rein!