Mittwoch, 5. September 2012

Agnes Feders Tagebuch


Dinge die man nicht vernachlässigen sollte...

Die Pflichten sind mannigfaltig wie die Flöhe im Pelz von Ashley - Arbeit, Paps versorgen, Garten pflegen, das Haus in Schuss halten, in Peters Kanzlei aushelfen ect. ect. - darüber habe ich meine Qi Gong-Übungen vernachlässigt, weil zu müde, zu gestresst, zu wenig Zeit, zu...zu...zu...es fallen mir stets genug Ausflüchte ein.

Ein Schritt im "Kranich-Gang" hat mir gezeigt wo ich stehe - nämlich auf wackeligen Beinen. Und alle Zu's zerplatzen. Dumm ist bekanntlich nur, wer nicht aus seinen Fehlern lernt. So genieße ich wieder das Gras zwischen meinen Zehen, die achtsame Bewegung, das Qi, das wieder fließen kann, den Himmel, die Erde und mich dazwischen.