Dienstag, 23. Dezember 2014

Montag, 22. Dezember 2014

Adventkalender

Vielleicht 
waren die Mönche in einen Bereich eingedrungen, 
der nicht für sie bestimmt war ...

(aus: Diabolische List, Petra K. Gungl, 60)


Bild: Die Klosterruine am Riederberg/NÖ

Sonntag, 21. Dezember 2014

Samstag, 13. Dezember 2014

Adventkalender

Wohltuend ist's
Seelen zu lassen
statt zu versuchen
sie ganz zu erfassen
(aus: Nurit Sommer, Farbwesen Frau, 59)

Freitag, 12. Dezember 2014

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Adventkalender

Geborgenheit 
duftet nach 
Sternanis, Zimt und Nelken,
frischgebackenen Kekses
und Orangenschalen.

Einatmen, Kind sein,
Ausatmen, heimkehren.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Adventkalender

adventus, die Ankunft


Auf wen warten wir,
wenn doch alles 
bereits in uns angelegt ist,
und nur darauf wartet, 
gelebt zu werden?


Dienstag, 9. Dezember 2014

Adventkalender

"...Bin ich fern, sie ist mir nah -
schön ihr Antlitz, überall,
längst gebannt hat mich ihr Blick,
weiht mich in die Liebe ein.


Könnt sie nur Gedanken lesen:
Liebeskummer macht mich krank,
bin vor ihr schon wie erstarrt,
keinen Finger kann ich rühren... "
(Liebeslied Kl 57, Oswald von Wolkenstein 1377-1445)

Montag, 8. Dezember 2014

Adventkalender

"...Windschnelle weiße Pferde ziehen den Sonnenwagen,
und sein Feuer verbrennt zu Asche den Tag. ..."
(Keltische Märchen, HG. Heinrich Dickerhoff, 48)


Sonntag, 7. Dezember 2014

Adventkalender

Ist erst das Singen der Vögel wieder zu hören,
ist der Winter besiegt.
(Diabolische List, 296)



Samstag, 6. Dezember 2014

Adventkalender

"Der wahre Tor, den Hohn und Hass der Götter trifft,
ist der Mensch, der sich selbst nicht kennt." 

...womit Oscar Wilde ausdrückte, was das Orakel von Delphi lange zuvor den Menschen riet: 

"Erkenne dich selbst"



Wer bin ich?

Freitag, 5. Dezember 2014

Adventkalender

Der Pfad der Liebe 
ist wie eine Brücke aus Haar
über einem Abgrund des Feuers
(christlicher Mystiker)

Donnerstag, 4. Dezember 2014